Ira Hoffecker

Die Machtbeziehungen sind gleichzeitig intentional und nicht subjektiv

Die Machtbeziehungen sind gleichzeitig intentional und nicht subjektiv